Ergänzungshinweise der Erstinformation

Beratungsleistung:

Hinsichtlich der vermittelten Versicherungsprodukte bietet der Vermittler eine Beratung an.

Vergütung:

Für die Vermittlung der Versicherungsprodukte erhält der Vermittler eine Provision, welche in der Versicherungsprämie enthalten ist. Daneben erhält der Vermittler bei der Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten auch andere Zuwendungen. Der Vermittler ist für eine Vielzahl unterschiedlicher Versicherer vermittelnd tätig. Die mit den einzelnen Versicherungsgesellschaften vereinbarten Vergütungen, Provisionen und Zuwendungen unterscheiden sich der Höhe nach.

Hiervon Abweichendes muss ausdrücklich zwischen dem Vermittler und dem Auftraggeber vereinbart werden. Insbesondere bei der Vermittlung von sogenannten Nettoprodukten wird in der Regel eine separate Vergütungsabrede vereinbart, die den Auftraggeber zur Zahlung der Vergütung verpflichtet. Nettoprodukte sind Produkte bei denen die Vermittlungsvergütung nicht in der Versicherungsprämie enthalten ist.

Bei den vorgenannten Informationen haben wir sowohl eine Courtage-Vermittlung, also auch eine Netto-Vermittlung berücksichtigt. Wird nur eine Art der Vermittlung angeboten, können Sie eine entsprechende Streichung vornehmen.

Erstinformation drucken

 

nach obenNachweis zu den Informationspflichten gemäß Versicherungsvermittlerverordnung

Anschrift
Versicherungsbüro Lehmann e.K.
Philip  Lehmann
Louisenstraße 120
61348  Bad Homburg
06172/ 3889950
pl@philiplehmann.de
HR-Eintrag: Bad Homburg HRA 41876
inhaltlich verantwortlich
P.Lehmann

Status gemäß Gewerbeordnung

Genehmigung nach §34d GewO
Versicherungsvertreter tätig gemäß §34d Abs. 1 GewO
Register-Nr. des Vermittlers: D-P3X7-EP97U-34
Zuständige IHK
Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069/2197-0
Fax: 069/2197-1424
E-Mail: info@frankfurt-main.ihk.de
Homepage: www.frankfurt-main.ihk.de
Bezirke: Stadtkreis Frankfurt am Main sowie der Landkreis Hochtaunus und der Landkreis Main-Taunus (außer der Stadt Hochheim)
Genehmigung nach §34c GewO
Ihr Vertragspartner besitzt eine Genehmigung nach §34c Gewerbeordnung.
(Stand: ab dem 01.01.2013)
ausstellende Behörde: Gewerbeamt Bad Homburg
Aufsichtsbehörde für Erlaubnisinhaber: Hochtaunuskreis Fachbereich 40.80 ,  Ludwig-Erhard-Anlage 1 –5  61352  Bad Homburg
Genehmigung nach §34f GewO
Ihr Vertragspartner besitzt eine Genehmigung nach §34f Gewerbeordnung.
Umfang der Genehmigung:
Emittenten:
  • Augsburg Aktienbank AG (AAB)
  • DWS Fondsplattform
  • European Bank for Financial Services GmbH (ebase)
  • FIL Fondsbank GmbH (FFB)
  • Fondsdepot Bank (FODB)
  • Franklin Templeton
  • Pioneer
ausstellende Behörde: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Aufsichtsbehörde für Erlaubnisinhaber: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main ,  Börsenplatz 4   60313   Frankfurt
Register-Nr. des Vermittlers: D-F-160-LTFR-84
Zuständige IHK
Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069/2197-0
Fax: 069/2197-1424
E-Mail: info@frankfurt-main.ihk.de
Homepage: www.frankfurt-main.ihk.de
Bezirke: Stadtkreis Frankfurt am Main sowie der Landkreis Hochtaunus und der Landkreis Main-Taunus (außer der Stadt Hochheim)
Genehmigung nach §34i GewO
Ihr Vertragspartner besitzt eine Genehmigung nach §34i Gewerbeordnung.
ausstellende Behörde: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Aufsichtsbehörde für Erlaubnisinhaber: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main ,  Börsenplatz 4   60313   Frankfurt
Register-Nr. des Vermittlers: D-W-125-TFH6-40
Zuständige IHK
Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069/2197-0
Fax: 069/2197-1424
E-Mail: info@frankfurt-main.ihk.de
Homepage: www.frankfurt-main.ihk.de
Bezirke: Stadtkreis Frankfurt am Main sowie der Landkreis Hochtaunus und der Landkreis Main-Taunus (außer der Stadt Hochheim)
 

nach obenBeratung

Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung.

 

nach obenVergütung im Bereich Versicherungsvermittlung

Art und Quelle der Vergütung

Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt als:

  • konkret vereinbarte Zahlung durch den Kunden oder als
  • in der Versicherungsprämie enthaltene Provision, die vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ausgezahlt wird oder als
  • Kombination aus beidem

Dies ist letztlich abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden und den Versicherungsprodukten, welche ggf. vermittelt werden.

 

nach obenVergütung im Bereich Finanzanlagevermittlung

Der Finanzanlagenvermittler verlangt keine direkte Vergütung vom Anleger, ggf. wird aber zusätzlich eine gesonderte Servicegebührenvereinbarung abgeschlossen. Für den Vertrieb von Finanzanlagen erhält der Finanzanlagenvermittler in der Regel von den Fondsgesellschaften und/oder den depotführenden Stellen Provisionen bzw. Courtagen aus den im Zusammenhang mit dem Kauf und der Verwaltung der Fondsanteile anfallenden Kosten und Gebühren.

Der Finanzanlagenvermittler erhält von der Verwahrstelle der Fondsanteile den Ausgabeaufschlag einmalig als Agio in Prozent des Anlagebetrages sowie eine laufende Vertriebsprovision, die je nach Abrechnungsart der jeweiligen Kapitalverwaltungs-/Investmentgesellschaft in Prozent des Wertes der vom Depotinhaber gehaltenen Anteile an Fonds im Depot des Anlegers oder in Prozent der jährlichen Managementfee des jeweiligen Fonds im Depot des Anlegers berechnet wird. Die Höhe der Provisionen variiert je nach Investmentgesellschaft, Anlageschwerpunkt und Art der Fonds.

Die Höhe der jeweiligen Ausgabeaufschläge sowie der sonstigen Kosten und Gebühren ergibt sich aus den betreffenden Abschnitten der Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), den Verkaufsprospekten der Kapitalverwaltungs-/Investmentgesellschaften und dem Preisleistungsverzeichnis der jeweiligen Lagerstelle und wird durch den Finanzanlagenvermittler bezogen auf die jeweilig ausgewählte Anlage gesondert ausgewiesen.

 

nach obenBeteiligung von oder an Versicherungsunternehmen

Offenlegung von Beteiligungsverhältnissen:
Ihr Vertragspartner besitzt keine direkten oder indirekten Beteiligungen von über 10% an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens.
 
Kein Versicherungsunternehmen und auch kein Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens besitzt eine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10% an den Stimmrechten oder am Kapital Ihres Vertragspartners.
 

nach obenVermittlerregister

Register-Nr. D-P3X7-EP97U-34 (für § 34d GewO)
Register-Nr. D-F-160-LTFR-84 (für § 34f GewO)
Register-Nr. D-W-125-TFH6-40 (für § 34i GewO)
Die Eintragungen können bei der gemeinsamen Registerstelle geprüft werden:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 0180-600585-0 (Festnetzpreis 0,20 €/ Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/ Anruf)
Fax: 030/203081000, E-Mail: infocenter@berlin.dihk.de
Registerabruf: http://www.vermittlerregister.info
 

nach obenAnschriften der Schlichtungsstellen

Ombudsmann für Versicherungen
Leipziger Straße 121
10117 Berlin
Homepage: http://www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann der privaten Bausparkassen
Postfach 303079
10730 Berlin
Homepage: http://www.bausparkassen.de

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Kronenstraße 13
10117 Berlin
Homepage: http://www.pkv-ombudsmann.de

Ombudsmann für Investmentfonds
Büro der Ombudsstelle des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V.
Unter den Linden 42
10117 Berlin
Homepage: http://www.ombudsstelle-investmentfonds.de

Deutsche Bundesbank Schlichtungsstelle
Postfach 11 12 32
60047 Frankfurt am Main
Homepage: http://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Service/Schlichtungsstelle/schlichtungsstelle.html